ChromaCom

 

Allgemeines

 
Im Zuge der Miniaturisierung und Geschwindigkeitssteigerung der Digital- bauteile wird die Entwicklung von großen Bildspeichereinheiten und die Realisierung einer materielosen (ohne Film-kopien) Ganzseitenmontage machbar. Diese umfasst:
- Bild-in-Bild-Montage
- Farbkorrekturen:  Farbverbindlich für den Druck in Echtzeit
- Bildgrößenänderung
- Text-in-Bild-Montage von fertig gesetztem Text

 

Im Jahr 1977 reifen in der Firma Hell die ersten Ideen zur elektronischen Bilddatenverarbeitung.

Schon im Jahre 1979 wurde auf der GEC in Mailand der Bilddatenver-arbeitungsplatz Combiskop vorgeführt.

Das erste vollständige Chromacom-System ( Systemscanner/ -recorder und Combiskop) wird 1980 auf der IPEX (International Printing Machinery and Allied Trades Exhibition) in Birmingham vorgestellt.
 
Als Bilddateneingabe-Geräte dienen anfangs der DC350S/ CP340/341S und der DC 380S. Später kommt der Hoch- leistungsscanner S 3010 und der Tango/ Primescan mit den verschiedenen Arbeitsvorbereitungsge-räten hinzu.
Diese erhöhen die Produktivität der teuren Scannerzeit durch Bildmon-tage am ChromaMount oder Farbkorrekturfestlegung am ChromaSet.
 
 
 
Die Filmbelichtung (Endseite) erfolgt auch mit den oben genannten Geräten und später mit den Systemrecordern R 3020 bzw. R 3030.

Den Abschluss der Recorderentwicklung bilden die Offsetplatten- Belichter.

Spätestens zu diesem Zeipunkt ist die Verwendung von "Film" überflüssig geworden, der gesamte Repro-Prozess ist durchgängig digitalisiert.

 
 
 
       
    Farbreproduktionssystem 300 1977
       
 
  Chromacom System 1980
       
 

Combiskop 1984   (Prospekt)

Das Herz der Bilddatenverabeitung   

  Combiskop Bedienplatz
       
 

ChromaCom 1000 1988  (Prospekt)

ChromaCom 2000 1988  (Prospekt)

  ChromaCom 1000
       
 
Weiterführende Informationen zum ChromaCom System
(aus "Klischograph")
 
Verbundbetrieb im Chromacom              (1982)
       
 

DaVinci     (1993)

Auf den Erfahrungen der ChromaCom Entwicklung basierend wurde unter der Firma Linotype-Hell das Bildverarbeitungssystem DaVinci entwickelt.
DaVinci markiert das Ende der dezidierten
         EBV*-Workstationentwicklung.
 
*EBV = Elektronische Bildverarbeitung
  DaVinci 1993
 

 

 

   
 

System Scanner

ChromaGraph S 3010      (1990)

Hell Kulturdenkmal crop

 

Serie: ChromaGraph DC 3000  (Prospekt)

Weitere Systemscanner (Scan-Stationen; Prospekt)

  DC3000 Roboter 1993 de
       
 

System Scanner

Tango / Primescan      (1997)

Hell Kulturdenkmal crop

  Tango
       
 

 

System Recorder

ChromaGraph R 3020/R 3030     (1990)

Hell Kulturdenkmal crop

 

Serie: ChromaGraph DC 3000  (Prospekt)

  R 3020