Scanner C 299 - C 399 - CP 340/345 - DC 350
 
         
 
Mit der Entwicklung des Scanners Chromagraph C299 im Jahre 1977 als Einsteigermodell kommt die Mikro-ProzessorTechnik mit dem Intel- Prozessor 8080 das erste mal im großen Umfang in den Produkten der Firma Hell zur Anwendung.

Der Prozessor ist für die Maschinensteuerung  und die Berechnung der korrekten Belichtungsstärke zuständig. (Filmlinearisierung)

Ein weiteres wesentliches Merkmal ist das Fehlen einer Filmkassette: das ganze Gerät (oder nur die Filmbelichtungshälfte) muss also in einer Dunkelkammer stehen.

Der Farbrechner ist jedoch weiterhin in Analogtechnik aufgebaut.

Die Belichtungsgeschwindigkeit all dieser Geräte beträgt wie bei allen Vorgängermodellen 10m/ sec.

 

Weitere Varianten wie z.B.:
C 299L; C 399; C 399 L werden später mit einer Laserbelichtungseinheit und der elektronischen Rasterung ausgestattet.
 
 
Chromagraph C 299
 

 

 
         
 
Die Scanner CP 340 und CP 345 repräsentieren die Poster-Scanner, mit ähnlicher Entwicklungsgeschichte wie der C 299/ C399 bezüglich der Gerätesteuerung, Rastertechnologie und Systemanschluß.
Dieser Gerätetyp kann wesentlich größere Vorlagen abtasten und Filme in der Größe eines Posters belichten.
Das Schreibformat des CP 340 beträgt: 110 x 128,5 cm
 
Chromagraph CP 340
 
         
 
Die letzte Version dieser Maschinenreihe bilden der
DC 380 T und der CP 354T, ausgestattet mit einem digitalen Farbrechner und der Möglichkeit eines Systemanschlusses. Somit können diese Geräte sowohl als Systemscanner als auch Systemrecorder eingesetzt werden.
 
Chromagraph DC 380T
 
 
 
     
 
Während die Mechanik des DC 350 auf dem über
1000-fach bewährten
DC 300 B       
(das Arbeitspferd der Repro-Technik)       
beruht, wird die Elektronik in mehreren Schritten an den Stand der Technik angepasst. Zu nennen sind auch hier:
- digitale Maschinensteuerung
- digitaler Rasterrechner mit
    rationaler; irrationaler und speziellen Rasterungen
- ChromaCom Systemanschluß

 

 
Chromagraph DC 350
 
         
 
 
 
       (1981)
        (1982)
(1984)
(1984)
(1986)
        (1989)