Telebildempfänger TM 4006 (1981)
 
 
Der Telebildempfänger TM 4006 zeichnet Schwarz-Weiß-Bilder mit einem Helium-Neon-Laser auf trockenes Fotopapier auf (Dry-Silver-Papier). Dabei wird die Hellig-keit des Lasers vom empfangenen Bildsignal moduliert.
 
Der Laserstrahl wird mit einem Spiegelgalvanometer und einem Umlenk-spiegel abgelenkt,so dass er das Fotopapier zeilenweise belichtet. Der Spiegel des Galvanometers wird nach einer Sägezahnfunktion hin- und hergedreht, wobei der Spiegel gleichmäßig in einer Richtung gedreht wird und dann sehr schnell wieder in die Ausgangsposition zurück-springt. Dadurch wird der Laserstrahl gleichmäßig auf dem Fotopapier
 
 
entlang einer Zeile bewegt und springt dann schnell zum Anfang der nächsten Zeile.
Nach der Belichtung wird das Fotopapier durch Wärmeeinwirkung entwickelt.
       
  TM 4006 Strahlengang