Wetterkartenschreiber BS 114 (1970)  
         
 
Neben dem Kleinfaxgerät entwickelte Hell vor allem eine Reihe von groß- formatigen Faksimilegeräten, die für die Übertragung von Wetterkarten eingesetzt wurden. Bei den Wetterkarten waren die Geräte zum Senden und Empfangen jeweils getrennte Geräte (Wetterkartengeber bzw. Wetterkartenschreiber). Die Wetterdienste verschiedener Staaten sende- ten aktuelle Wetterkarten über Funkkanäle, so dass sie vor allem auch von Schiffen empfangen werden konnten und dort mit Wetterkarten-schreibern aufgezeichnet wurden.
Die Wetterkartengeber arbeiteten nach demselben Prinzip wie das Kleinfaxgerät KF 108, d.h. mit lichtelektrischer Abtastung. Die Wetterkartenschreiber jedoch arbeiteten mit unterschied-lichen Aufzeichnungsverfahren.
   
         
 
Der Wetterkartenschreiber BS 114 ist bereits ein recht modernes Gerät, dessen Elektronik mit Transistoren
aufgebaut ist. Die Aufzeichnung erfolgt in einem Flachbettverfahren mit drei umlaufenden Brennnadeln auf
ein mit Metall beschichtetes Papier, in das die schwarzen Bildpunkte eingebrannt werden.
 
 
Wetterkarten BS 114 Funktion
 
         
         
  BS 114 in Aktion      
  Prospekt BS 114      
  Kurzbeschreibung BS 114