Datensichtgerät DS 2038
 
         
 
Dieses Datensichtgerät, basierend auf dem Mikroprozessor System 8080, wurde 1977 als Eingabe- und Korrekturgerät von redaktionellem Text in den Markt eingeführt. Spezielle Befehle steuern die typographischen Eigenschaften wie Festausschuss, Schriftgrad, Schriftart etc.

Der Bildschirm und die Tastatur bilden zusammen mit dem eigentlichen Rechner eine Einheit, die zwei 8 Zoll Floppy Disklaufwerke sind in der FD-Station gesondert eingebaut.

Die On-line Verbindung mit dem Satzrechner (z.B. Siemens 3003/4004 und Satzprogramm DOSY) erfolgt mit einer speziellen Schnittstelle.

Es kann sowohl on-line wie auch off-line gearbeitet werden.

 

 

 
 
DS 2038 Betriebsanleitung      1977     (11,4 MByte)
                     40 Seiten
   
         
 
FD 2038 Betriebsanleitung           1980      (13,2 MByte)
                      48 Seiten