Klischograph K 155
 
         
 
Im Klischograph wird das Bild zeilenweise lichtelektrisch abgetastet,
und mit dem daraus gewonnenen elektrischen Signal wird ein Stahl-stichel angesteuert, der je nach Grauwert eines Bildpunkts eine mehr oder weniger große Vertiefung in eine Kunststoffplatte oder eine Metallplatte graviert. Dabei entsteht ein gerastertes Hochdruck- bzw. Tiefdruckklischee.
  Klischograph K155  
         
 
Das zu gravierende Material ist auf der Gravierwalze (rechts), die Bildvorlage auf der Abtastwalze (links). befestigt. Beim Graviervorgang bewegen sich der Abtastkopf und der Gravierkopf aufeinander zu, damit wird automatisch die Druckform seitenverkehrt graviert, wie es für den Druck erforderlich ist. Der Maßstab wird durch den Umfang der Abtastwalze und die Vorschubgeschwindigkeit des Abtastkopfes bestimmt. Es stehen folgende feste Maßstäbe zur Verfügung: 180%, 130%, 100%, 80%, 65%, 50%
     
         
 

 Die Instandsetzung des K 155 im Mai 2017

     
         
   Video Clip in Vorbereitung      
         
   Das Klischographenlied      
         
 

Die Bildergalerie mit den wichtigsten Details